16. IFRS: Taxonomy 2021 veröffentlicht

11. May 2021

Die IFRS-Foundation hat am 24. März 2021 die IFRS Taxonomy 2021 veröffentlicht. Die IFRS-Taxonomie spiegelt die Darstellungs- und Angabepflichten der IFRS-Standards wider und enthält Elemente aus den Begleitmaterialien zu den IFRS-Standards, wie z.B. Anwendungsleitlinien und erläuternde Beispiele. Darüber hinaus enthält sie Elemente für Angaben, die in den IFRS-Standards nicht ausdrücklich vorgeschrieben sind, aber in der Praxis häufig berichtet werden. Die IFRS-Taxonomie verbessert die Kommunikation zwischen Erstellern und Anwendern von Abschlüssen, die mit den IFRS-Standards übereinstimmen. Ersteller können Elemente der IFRS-Taxonomie verwenden, um erforderliche Angaben zu kennzeichnen, wodurch diese für die Nutzer elektronischer Berichte leichter zugänglich werden. Die jährliche IFRS-Taxonomie ist eine Zusammenstellung von Aktualisierungen der IFRS-Taxonomie, die im Laufe des Jahres veröffentlicht werden.

Die IFRS-Taxonomie 2021 spiegelt die Darstellungs- und Angabepflichten der IFRS-Standards in der vom International Accounting Standards Board zum 1. Januar 2021 herausgegebenen Fassung, des Standards IFRS für KMU in der vom IAS-Board im Dezember 2015 herausgegebenen Fassung und des Practice Statement 1 Management Commentary in der vom IAS-Board im Dezember 2010 herausgegebenen Fassung wider. Die IFRS-Taxonomie enthält auch Elemente, die die gängige Berichtspraxis von Unternehmen widerspiegeln, die die IFRS-Standards anwenden (common practice).

Sie finden die Meldung der IFRS-Foundation hier:

IFRS Taxonomy 2021

zum Inhaltsverzeichnis

to top