22. MiFID II: ESMA Stellungnahme zur Aussetzung der RTS 27-Berichte

11. May 2021

ESMA hat eine Stellungnahme zur Förderung des koordinierten Vorgehens der nationalen zuständigen Behörden (NCAs) im Zusammenhang mit der vorübergehenden Aussetzung der Verpflichtung von Handelsplätzen in Artikel 27 Absatz 3 der Richtlinie 2014/65/EU (MiFID II), herausgegeben.

Die Änderungsrichtlinie (EU) 2021/3383, welche Teil des Kapitalmarkt-Erholungspakets ist, beinhaltet die vorübergehende Aussetzung der Verpflichtung für Handelsplätze in Artikel 27 Absatz 3 MiFID II, welche in der Delegierten Verordnung der Kommission (EU) 2017/5754 (RTS 27) näher ausgeführt ist. Diese Verpflichtung sieht vor, dass Handelsplätze öffentlich Daten zur Verfügung stellen, welche die Qualität der Ausführung von Transaktionen an ihren Plätzen betrifft (RTS 27-Berichte).

ESMA erkennt das Ziel der Aussetzung und die spezifischen Probleme an, die in der Änderungsrichtlinie im Hinblick auf die Nützlichkeit der RTS 27-Berichte identifiziert wurden. Sie erwartet daher von den NCAs, dass sie Aufsichtsmaßnahmen gegenüber Handelsplätzen im Zusammenhang mit der Verpflichtung zur Veröffentlichung der RTS 27-Berichte bis zu dem Zeitpunkt, an dem die nationalen Umsetzungsmaßnahmen der Änderungsrichtlinie diese Verpflichtung in nationales Recht aufschieben, nicht prioritär behandeln.

Die Stellungnahme der ESMA finden Sie hier:

Public Statement

zum Inhaltsverzeichnis

to top