24. MiFIR: ESMA veröffentlicht Abschlussbericht zu Meldepflichten

11. May 2021

ESMA hat den Abschlussbericht für die Überprüfung der Meldepflichten für Transaktions- und Referenzdaten unter MiFIR veröffentlicht. Der Abschlussbericht enthält Empfehlungen und mögliche Gesetzesänderungen zu MiFID II/MiFIR im Hinblick auf eine Vereinfachung der aktuellen Melderegime bei gleichzeitiger Sicherstellung der Qualität und Verwendbarkeit der gemeldeten Daten.

Dies soll erreicht werden durch:

  • Die Ersetzung des Konzepts des Handels an einem Handelsplatz (TOTV) durch den SI-Ansatz für OTC-Derivate, unter Berücksichtigung der Schlussfolgerungen des Abschlussberichts der ESMA über die Transparenzregelung für Nicht-Eigenkapitalinstrumente und die Handelspflicht für Derivate;
  • Die Abschaffung des Indikators für Leerverkäufe;
  • Den Rückgriff auf internationale Standards, einschließlich LEIs, ISINs und CFIs; und
  • Die Aufnahme von drei zusätzlichen Datenelementen mit dem Ziel, die Art und Weise der Berichterstattung zu harmonisieren und eine inkonsistente und doppelte Berichterstattung derselben Informationen auf nationaler Ebene zu vermeiden. Im Einzelnen sind dies Indikatoren für:
    • Rückkaufprogramme;
    • Informationen über MiFID-II-Kundenkategorien; und
    • Transaktionen, die sich auf aggregierte Aufträge beziehen.

Die Empfehlungen der ESMA sind besonders relevant für Handelsplätze, systematische Internalisierer, Wertpapierfirmen, Anbieter von Datenmeldediensten und Vermögensverwaltungsgesellschaften.

Den Bericht der ESMA finden Sie hier:

Final Report

zum Inhaltsverzeichnis

to top