12. MiFID II: SMSG gibt Stellungnahme zum ESMA-Konsultationspapier zu Vergütungsanforderungen

09. November 2021

Die Securities and Markets Stakeholder Group (SMSG) hat ihre Stellungnahme an die Europäische Wertpapier- und Marktaufsichtsbehörde (ESMA) zum Konsultationspapier der ESMA über Leitlinien zu bestimmten Aspekten der Vergütungsanforderungen der Richtlinie über Märkte für Finanzinstrumente (MiFID II) veröffentlicht. Die SMSG steht den Leitlinien zwar insgesamt positiv gegenüber, argumentiert jedoch, dass einige der darin enthaltenen Beispiele unerwünschte Nebenwirkungen haben könnten. Die SMSG warnt auch davor, sich mit der Arbeitsgesetzgebung zu befassen, da diese in erster Linie in die Zuständigkeit der Mitgliedstaaten fällt, und warnt davor, die Möglichkeit der Hersteller, unabhängige Berater in ihr Netzwerk aufzunehmen, unangemessen einzuschränken. Schließlich warnt die SMSG vor einer detaillierteren Regulierung, um eine Mikroregulierung zu vermeiden, und betont, dass auch die Regulierung von Wettbewerbern von außerhalb der EU (einschließlich des Vereinigten Königreichs) berücksichtigt werden sollte.

Die Stellungnahme der SMSG finden Sie hier:

Advice

Das Konsultationspapier finden Sie unter nachfolgendem Link:

Consultation

zum Inhaltsverzeichnis

to top