18. Brexit: BMF weist auf Ende des EU-Passes trotz Freihandelsabkommen hin

Das BMF hat am 4. März 2021 ein kurzes Statement veröffentlicht, indem es auf das Ende des EU-Passes trotz Freihandelsabkommens hinweist. Sowohl die BaFin als auch ESMA hatten bereits Meldungen zu dem Thema herausgegeben, welche wir in der BAI Infomail I/2021 (Fonds- und Marktregulierung Nr. 27) bereits berücksichtigt hatten.

In dem Statement geht das BMF auf die Auswirkungen des Brexit für den Finanzmarkt ein. Es wird darauf hingewiesen, dass das Handels- und Kooperationsabkommen Finanzdienstleistungen genauso abdeckt, wie diese im Allgemeinen von den anderen Freihandelsabkommen der EU mit Drittländern erfasst werden. Das Abkommen verpflichtet beide Vertragsparteien, die Märkte für Anbieter der anderen Vertragspartei, welche Dienstleistungen auf dem Wege der Niederlassung erbringen wollen, offen zu halten.

Die entsprechende Meldung des BMF finden Sie unter nachfolgendem Link:

BMF zum Brexit

zum Inhaltsverzeichnis

zum Seitenanfang