7. Sustainable Finance: Ecolabels für Fonds – EU-Kommission legt Entwurf vor

Das Joint Research Center (JRC) der EU-Kommission hat inzwischen den vierten Entwurf für die Kriterien zur Verleihung des EU Ecolabel vorgelegt. Er umfasst die Kommissionsentscheidung zur Einführung des Siegels sowie den Anhang mit spezifischen Kriterien. Weitere Details zur Herleitung und Erläuterung der gewählten Ansätze enthält der Bericht des JRC.

Inhaltlich ist es zu begrüßen, dass das JRC auf Kritik zum letzten Entwurf reagiert und Vorgaben für neue Kategorien von geeigneten Zielunternehmen vollständig gestrichen hat. Stattdessen schlägt es für Investitionen in Unternehmen eine allgemeine Formel zur Ermittlung des „grünen Portfolioanteils“ vor, in die neben dem Umsatz aus ökologisch nachhaltigen Aktivitäten auch diesbezügliche Investitionen („CapEx“) basierend auf den Vergangenheitswerten einfließen sollen.

Das bisherige Konzept stößt nicht nur auf Gegenliebe; auch aus dem EU-Parlament kommen erste kritische Stimmen. Die EU-Kommission scheine hier in bester planwirtschaftlicher Manier die Welt in Gut und Böse eingeteilt zu haben, schätzen etwa Finanzexperten ein. Insgesamt bleibt das Konzept des EU Ecolabel insbesondere aus folgenden Gründen wenig praktikabel:

  • Die Mindestquoten für den Anteil grüner Aktivitäten in den Produkten sind sehr hoch angesetzt und werden voraussichtlich wenig Diversifikationsmöglichkeiten zulassen.
  • Kritisch zu sehen sind nach wie vor die extrem langen Listen für ökologische und soziale Ausschlüsse. Die ökologischen Ausschlusskriterien wurden teils erweitert und sehen vielfach die Notwendigkeit vor, ein Bekenntnis der Unternehmen zu bestimmten Nachhaltigkeitszielen bzw. -strategien zu erhalten oder Nachweise zu erbringen, dass die Unternehmen nicht mehr in ökologisch bedenkliche Aktivitäten investieren. Wie aus den veröffentlichten Papieren hervorgeht, orientiert sich die Kommission in den angelegten Kriterien grob an denen der Taxonomie, geht eben zum Teil aber auch darüber hinaus – unter anderem bei den angedachten Ausschlusskriterien im ökologischen und sozialen Bereich.
  • Auch sollen Fonds für das Ecolabel einen gesonderten Auswirkungsbericht (Impact-Bericht) über die Vorgaben der EU-Offenlegungsverordnung hinaus und auf Basis weiterer Maßstäbe erstatten. Das wird für Anleger schwer verständlich sein.

Die Kommission wird die überarbeiteten Kriterien voraussichtlich nicht mehr öffentlich konsultieren.

Den Technical Report der JRC zur Entwicklung eines Ecolabels finden Sie unter folgendem Link:

Technical Report

Sie finden den Entwurf der EU-Kommission zur Etablierung eines Ecolabels für Finanzprodukte unter nachfolgendem Link:

Entwurf der EU-Kommission

Annex

zum Inhaltsverzeichnis

zum Seitenanfang