23. SFTR: ESMA veröffentlicht Bericht und Leitlinien

17. Juni 2021

Die ESMA hat den Abschlussbericht über die Leitlinien zur Berechnung von Positionen in SFTs durch Transaktionsregister gemäß der Verordnung über Wertpapierfinanzierungsgeschäfte veröffentlicht. Mit den Leitlinien soll sichergestellt werden, dass im Rahmen von EMIR und SFTR eine einheitliche Methodik verwendet wird, wobei die Besonderheiten der Meldung von Wertpapierfinanzierungsgeschäften berücksichtigt werden. Eine einheitliche Positionsberechnung führt zu qualitativ hochwertigen Positionsdaten, die für die Bewertung systemischer Risiken für die Finanzstabilität erforderlich sind.

Die Richtlinien zielen darauf ab, die Konsistenz der Positionsberechnung zwischen den Transaktionsregistern zu gewährleisten, und zwar hinsichtlich des Zeitpunkts der Berechnungen, des Umfangs der in den Berechnungen verwendeten Daten, der Datenaufbereitung, der Aufzeichnung der Daten und der Berechnungsmethoden. Sie enthalten einschlägige Klarstellungen für Transaktionsregister in Bezug auf:

  • Die von den Transaktionsregistern durchgeführten Berechnungen und das Format der Bereitstellung des Zugangs zu den Daten gemäß Artikel 80 Absatz 4 der EMIR, wie in Artikel 5 Absatz 2 der SFTR genannt und in Artikel 5 der RTS zu Datenaggregation näher aufgeführt
  • Der Umfang des Zugangs zu den Positionen, den die Transaktionsregister den in Artikel 12 Absatz 2 der SFTR genannten Einrichtungen mit Zugang zu den Positionen gemäß Artikel 3 der RTS über den Datenzugang gewähren.

Die Leitlinien gelten ab dem 31. Januar 2022.

Sie finden den Bericht hier:

Final Report and Guidelines

zum Inhaltsverzeichnis

zum Seitenanfang