22. EZB: Bericht über digitalen Euro

11. November 2020

Die Europäische Zentralbank EZB hat am 2. Oktober 2020 einen Bericht der Eurosystem High-Level Task Force über einen digitalen Euro veröffentlicht. Der digitale Euro wäre eine Form der digitalen Währung der Zentralbank. Bislang wurde noch keine Entscheidung über die Einführung eines digitalen Euro getroffen. In dem Bericht werden die Gründe für die Einführung des digitalen Euro, die potenziellen Auswirkungen eines digitalen Euro, rechtliche Überlegungen, funktionale Gestaltungsmöglichkeiten sowie technische und operative Ansätze für digitale Euro-Dienstleistungen dargelegt. Eine Konsultation über die mögliche Einführung eines digitalen Euro wird für Oktober 2020 erwartet.

Die Bank of England hat im März 2020 ein Diskussionspapier über die Chancen, Herausforderungen und das Design eines möglichen britischen CBDC herausgegeben. Die EZB und die BoE sind zwei der Zentralbanken, die das Potenzial von CBDCs untersuchen. Zu den anderen Zentralbanken gehören die Bank of Canada, die Bank of Japan, die Sveriges Riksbank, die Schweizerische Nationalbank und die Bank für Internationalen Zahlungsausgleich.

Den EZB-Bericht finden Sie unter nachfolgendem Link:

EZB-Report zu einem digitalen Euro

zum Inhaltsverzeichnis

zum Seitenanfang