2. Solvency II: EIOPA konsultiert Änderungen der aufsichtsrechtlichen Berichterstattung

27. September 2021

Die European Insurance and Occupational Pensions Authority (EIOPA) hat eine Konsultation zu den Änderungen der aufsichtlichen Berichterstattung und der Offenlegungsunterlagen veröffentlicht. Die EIOPA schlägt Änderungen an den Berichtsanforderungen vor, die hauptsächlich auf dem Bericht über quantitative Berichtsvorlagen basieren, der zusammen mit der Solvency II-Stellungnahme 2020 veröffentlicht wurde. Zusätzlich zu diesen Änderungen beinhalten die Vorschläge eine Vereinfachung der vierteljährlichen Berichterstattung für alle Unternehmen, die Abschaffung einiger Berichtsvorlagen für alle Unternehmen und neue Schwellenwerte. Dies wird für die meisten Unternehmen zu einer Verringerung der Anzahl der zu meldenden Vorlagen führen. EIOPA schlägt außerdem vor, in das Quantitative Reporting Template (QRT) drei klimawandelbedingte Berichtsanforderungen für Vermögenswerte aufzunehmen.

EIOPA wird auch Entwürfe für Änderungen und Korrekturen an den Implementing Technical Standards (ITS) zur Berichterstattung und zur Offenlegung zusammen mit anderen relevanten Dokumenten fertigstellen.

Diese Dokumente werden dann der Kommission zur Genehmigung vorgelegt. Die Konsultation endet am 17. Oktober 2021.

Sie finden die Konsultation unter nachfolgendem Link:

Consultation

zum Inhaltsverzeichnis

zum Seitenanfang