9. Sustainable Finance/Offenlegungsverordnung/ESG: Survey zu Templates

17. November 2020

Wie im Rahmen der Konsultation zu den RTS zur Offenlegungsverordnung angekündigt, haben die europäischen Aufsichtsbehörden (European Supervisory Authorities – ESAs) drei Design-Entwürfe (Templates) für vorvertragliche (Art. 8 der Offenlegungsverordnung) und regelmäßige Informationen (Art. 11 der Offenlegungsverordnung) für Nachhaltigkeitsprodukte sowie eine begleitende Befragung („survey“) veröffentlicht. Sofern Finanzmarktteilnehmer unter die entsprechenden Artikel fallen, müssen sie nach Inkrafttreten der festgelegten Darstellung folgen. Es gibt zu den Entwürfen insgesamt sieben Fragen, die auf die Details der Vorlagen abzielen. Auch die BaFin weist Stakeholder auf die Umfrage der ESAs hin. Es geht darum, die Templates gemäß Artikel 8 Absatz 3, Artikel 9 Absatz 5 und Artikel 11 Absatz 4 der EU-Offenlegungsverordnung zu bewerten.

Die Europäische Aufsichtsbehörde für das Versicherungswesen und die betriebliche Altersversorgung EIOPA, die Europäische Bankenaufsichtsbehörde EBA und die Europäische Wertpapier- und Marktaufsichtsbehörde ESMA schlagen vor, die Offenlegung von Informationen über Finanzprodukte zu standardisieren, die Umwelt- oder soziale Merkmale bewerben oder eine nachhaltige Investition anstreben. Verbindliche Templates sollen die Vergleichbarkeit verschiedener Finanzprodukte über EU-Ländergrenzen hinweg verbessern. Es ist vorgesehen, die Templates in bereits existierende Offenlegungspflichten von Verwaltern alternativer Investmentfonds (AIFM), Organismen für gemeinsame Anlagen in Wertpapieren (OGAW), Versicherungsunternehmen, Einrichtungen der betrieblichen Altersversorgung (EbAV) und Anbietern von Paneuropäischen Privaten Pensionsprodukten (Pan-European Personal Pension Product – PEPP) zu integrieren.

Die ESAs fordern die Umfrage-Teilnehmer insbesondere dazu auf, sich zum Layout der Templates zu äußern, die in der vorangegangenen Konsultation des Entwurfs technischer Regulierungsstandards (Regulatory Technical Standards – RTS) gemäß EU-Offenlegungsverordnung vom 23. April bis 1. September 2020 angekündigt wurden. Vom Abschlussbericht der ESAs zu diesem RTS-Entwurf und vom Ergebnis der ESA-Umfrage sowie einem parallel durchgeführten Test durch Verbraucher, bei dem die Verständlichkeit und Anwenderfreundlichkeit der Templates auf den Prüfstand kommen, hängt der endgültige Inhalt der Templates ab.

Die Frist für den Survey läuft bis zum 16. Oktober 2020.

Sie finden den Survey unter nachfolgendem Link:

Survey

zum Inhaltsverzeichnis

zum Seitenanfang