3. KAGB: BaFin-Mitteilung zu Vertriebsanzeigen für UK-Fonds nach Ablauf der Übergangsfrist

14. Dezember 2020

Am 19. November 2020 hat die BaFin eine Mitteilung über britische Investmentfonds und deren Status im Hinblick auf den bevorstehenden Ablauf der Übergangsfrist und die Qualifizierung des Vereinigten Königreichs als Drittland nach dem 31. Dezember 2020 veröffentlicht.

Derzeit profitieren britische OGAWs und AIFs von der EU-Passregelung, die den Vertrieb von EU-UCITS und EU-AIF in Deutschland erleichtert. Ab dem 1. Januar 2021 muss jeder UK-Investmentfonds, der in Deutschland vertrieben werden soll, bilateral gemäß den deutschen Bestimmungen für eingehende Drittstaaten-AIF angezeigt werden. Das konkrete Anzeigeverfahren ist abhängig von der angestrebten Anlegerkategorie, d.h. Kleinanleger oder (semi-)professioneller Anleger, des jeweiligen dann Drittstaaten-Investmentfonds.

Das verpflichtende Vertriebsanzeigeverfahren, das künftig für britische Investmentfonds gilt, ist nicht vergleichbar mit einem deutschen Passantrag unter dem EU-Passregime. Stattdessen wird eine erhebliche Anzahl von Dokumenten für die Einreichung bei der BaFin benötigt. Wenn die Absicht besteht, an Kleinanleger zu vertreiben, müssen jegliche fremdsprachige Dokumente in die deutsche Sprache übersetzt werden. Erfahrungsgemäß ist eine solche Vertriebsanzeige für Drittstaaten-AIFs ein recht aufwendiger Prozess.

Darauf weist die BaFin in ihrer Mitteilung hin:

  • Jede bestehende Vertriebsgenehmigung eines UK-Investmentfondsanbieters, die auf dem EU-Pass-Regime basiert, wird nach dem 31. Dezember 2020 ungültig.
  • Vertriebsanzeigen für UK-Investmentfonds für den Zeitraum nach dem 1. Januar 2021 sind bereits vor dem 31. Dezember 2020 möglich, um einen kontinuierlichen Vertrieb dieser Investmentfonds zu gewährleisten.

Somit kann nun jeder UK-Investmentfondsanbieter das Vertriebsanzeigeverfahren unabhängig von seiner aktuellen Qualifikation als EU-Verwaltungsgesellschaft starten.

Darüber hinaus hat die BaFin 10 britische Handelsplätze in die Liste der zugelassenen Börsen und sonstigen organisierten Märkte aufgenommen, nämlich London Stock Exchange, NEX Exchange, Euronext London, Aquis MTF, Cboe Europe Equities MTF, UBS MTF, Turquoise, Liquidnet Europe, London Stock Exchange Non-AIM MTF und MarketAxess Europe MTF.

Die BaFin-Mitteilung finden Sie unter nachfolgendem Link:

BaFin-Mitteilung zu Vertriebsanzeigen für UK-Fonds nach Ablauf der Übergangsperiode

Die gesamte BaFin-Liste der zugelassenen Börsen und der anderen organisierten Märkte gemäß § 193 Abs. 1 S. 1 Nr. 2 und 4 KAGB finden Sie unter nachfolgendem Link:

BaFin-Liste zugelassener Börsen

zum Inhaltsverzeichnis

zum Seitenanfang