BAI feiert 25-jähriges Verbandsjubiläum

Der Bundesverband Alternative Investments e.V. (BAI), die zentrale Interessenvertretung der Alternative-Investments-Branche in Deutschland, feierte gestern mit rund 250 Gästen das 25-jährige Verbandsjubiläum. Der BAI blickt auf eine erfolgreiche Verbandsgeschichte zurück, die von vielen prägnanten und zum Teil dramatischen Entwicklungen auf der Markt- und Regulierungsseite geprägt ist.

 

24. Juni 2022

In seinen Grußworten hob der Staatssekretär im hessischen Finanzministerium, Herr Dr. Martin J. Worms, hervor, dass der BAI in 25 Jahren die Fahne der alternativen Investments hochgehalten habe, auch durch Täler hindurch wie den Dot-Com-Crash Anfang der 2000er Jahre oder die Finanzmarktkrise ab 2008, und man heute ohne Zweifel sagen könne, dass der Bereich „alternative Investments“ seine beständige Position im Gesamtmarkt fest etabliert habe. Seit einem Vierteljahrhundert mache sich der BAI für eine Verbesserung des Zugangs zu Finanzanlagen im Bereich alternativer Investments durch attraktive und angemessene Rahmenbedingungen stark und setze sich für ein bestmögliches Umfeld ein, in dem das Kapital von Versicherungen, von Pensionskassen, Versorgungswerken und Altersvorsorgefonds wie auch von Unternehmen oder Privatanlegern langfristig, diversifiziert und renditestark zum Einsatz kommen könne – für die Altersvorsorge, zur Finanzierung der Realwirtschaft und auch für die Transformation zu einer nachhaltigen Wirtschaft. Dr. Worms schloss mit dem Wunsch, dass der BAI auch zukünftig kritisch-konstruktiv Politik und Regulierung begleite und wünschte dem Verband für die nächsten 25 Jahre alles Gute.  .

Der Gründungs- und amtierende Vorsitzende Achim Pütz schilderte in seiner Rede zunächst die Anfänge des Verbandes mit einem Fokus auf Derivatestrategien und Hedgefonds, der dann kontinuierlich auf Private-Markets-Strategien ausgeweitet wurde und neben Private Equity und Infrastruktur seit diversen Jahren auch das dynamisch wachsende Anlagesegment Private Debt umfasst. Dies fasst Herr Pütz wie folgt zusammen: „Unser assetklassenübergreifender Ansatz mit dem institutionellen Fokus ist weiterhin einzigartig und wir haben in Deutschland in puncto Alternative Investments Pionierarbeit geleistet. Mit unseren mehr als 250 – auch international – erfolgreichen Mitgliedsunternehmen und einem ebenso großen Investorennetzwerk repräsentieren wir nicht nur die Branche auf nationaler und europäischer Ebene, wir sind zudem ein Katalysator für den fachlichen Dialog zwischen Anbietern und Investoren und stellen dafür eine Vielzahl von Plattformen bereit, vor allem mit unserer Flagship-Konferenz, der Alternative Investor Conference (AIC)“.

In seiner Ansprache berichtete Pütz weiter, dass der BAI anlässlich des Verbandsjubiläums insgesamt 17.500 Euro an das Aktionsbündnis Deutschland Hilft spendet.

Zu den anstehenden Herausforderungen und Plänen des BAI äußerte sich Verbandsgeschäftsführer Frank Dornseifer wie folgt: „Aktuell bestimmen natürlich vor allem die Sustainable Finance Initiative und das Digital Finance Package die Verbandsarbeit. Parallel läuft aber auch die – zum Teil substantielle – Überarbeitung von für Branche und Investoren höchst relevanter Finanzmarktgesetzgebung wie z.B. AIFM-Richtlinie, ELTIF-Verordnung, Solvency-II-Richtlinie und CRR-Verordnung. Dabei geht es z.B. um die Ausgestaltung des zukünftigen europäischen Regimes für Kreditfonds als Teil des AIFMD-Reviews, um die Vereinfachung und Flexibilisierung der Anlagemöglichkeiten des EU-Fondsformates ELTIF, die Anlagemöglichkeiten in sog. Long-Term-Equities unter Solvency, oder auch die Behandlung von Private Equity als sog. Speculative Equities unter CRR. Hier ist der BAI wieder einmal mit seiner besonderen Kompetenz gefordert, denn es geht bei all diesen Dossiers auch um die Wettbewerbsfähigkeit und Praktikabilität des zukünftigen Rahmens für die institutionelle Kapitalanlage mit und in Alternative Investments.“

Weitere Informationen zum BAI e.V. und seinen Mitgliedern finden Sie unter www.bvai.de.


Zum Download

Pressekontakt:
Bundesverband Alternative Investments e.V. (BAI)
Frank Dornseifer, Geschäftsführer
Poppelsdorfer Allee 106
53115 Bonn
Tel.: +49 (0)228-96987-50
Fax: +49 (0)228-96987-90
E-Mail: dornseifer@bvai.de
Internet: www.bvai.de
Folgen Sie uns auf Twitter: www.twitter.com/bai_ev

zum Seitenanfang