Martin Koneberg, Leiter Alternative Investments, Bayerische Versorgungskammer

Martin Koneberg ist seit 2014 verantwortlich für die Anlagen in Alternative Investments bei der Bayerischen Versorgungskammer (BVK). Seine Themenschwerpunkte umfassen Investitionen in Private Equity, Infrastruktur, Timber, Hedgefonds und Rohstoffe. Seine berufliche Laufbahn begann er mit einer Ausbildung zum Bankkaufmann bei der Dresdner Bank AG, gefolgt von einem Studium der Betriebswirtschaftslehre an der Universität Passau sowie an der Università degli Studi di Verona. Herr Koneberg ist zudem seit 2009 CAIA Charterholder. Als größte öffentlich-rechtliche Versorgungsgruppe Deutschlands führt die Bayerische Versorgungskammer die Geschäfte von zwölf rechtlich selbständigen berufsständischen und kommunalen Altersversorgungseinrichtungen mit insgesamt ca. 1,9 Mio. Versicherten, ca. 4,8 Mrd. € jährlichen Beitrags- und Umlageeinnahmen und ca. 3,4 Mrd. € jährlichen Rentenzahlungen. Sie managt für alle Einrichtungen zusammen ein Kapitalanlagevolumen von derzeit ca. 85 Mrd. €. Seit 2011 ist die BVK Unterzeichner der PRI-Richtlinien.

zum Seitenanfang