• 31. March 2021

    Private Debt bezeichnet die Bereitstellung von Kapital durch Nicht-Banken ohne Einbeziehung des Kapitalmarktes. Nicht-Banken sind z.B. Private Debt Fonds, in denen institutionelle Investoren Ihr Kapital anlegen. Private Debt ist grundsätzlich eine eher illiquide Anlageform. Von Private Debt profitieren insbesondere die Kapitalnachfrager, welche nicht hinreichend von Banken finanziert werden, insbesondere mittelständische Unternehmen mittlerer Bonität. Das Private-Debt-Spektrum ist dabei sehr heterogen. Es umfasst insbesondere Fremdkapitalinvestitionen in Unternehmen (Corporate Private Debt), aber auch Kreditvergaben an Infrastrukturprojekte, für Immobilien sowie andere Sachwerte (wie z. B. Flugzeuge). Das Risiko-Rendite-Profil von Private-Debt-Investitionen hängt, neben dem Zweck der Finanzierung, vor allem von der gewählten Kredittranche ab. Zu unterscheiden sind hier insbesondere vorrangige von nachrangigen Krediten.

  • 30. June 2021

  • 17. June 2021

  • 03. September 2021

  • 17. June 2021

  • 23. September 2020

    Alternative Investments (AI) sind innovative Anlagestrategien und -konzepte, die der besseren Diversifizierung und Optimierung der Rendite-Risikostruktur des Portfolios dienen.

    Alternative Investments (AI) are innovative investment strategies and concepts that serve to better diversify and optimize the portfolio's risk-return structure.

  • 23. September 2020

  • 23. September 2020

  • 02. November 2020

  • 28. June 2021

  • 02. November 2020

  • 28. June 2021

    Der BAI-Newsletter wird an rund 4.200 Adressen versendet und informiert Mitglieder, Investoren, Aufsicht, Politik, Journalisten und andere interessierte Personen über neueste Entwicklungen im Bereich Alternative Investments. Abonnieren Sie hier unseren Newsletter.

    The BAI newsletter is published every two months and contains articles from professionals on specific AI topics (e.g. private debt, infrastructure, sustainability, …), interviews with policymakers,institutional investors, etc. and introductions of new member companies. The newsletter also includes presentations of new books and an event calendar. It is sent to around 4,200 addressees.The newsletter itself is in German, with sometimes articles in English. As a service for the English speaking community, we provide them with a translation of the Editorial Articles which you can download below.

    Please find the newsletters here.

    Subscribe to our newsletter here.

to top